Support für Privatanwender

Aktualisierung der Virendefinitionen und der Anwendungsversion von AVG AntiVirus

Sowohl AVG Internet Security als auch AVG AntiVirus FREE verwenden eine Datenbank mit Definitionen bekannter Viren, um Malware und andere Bedrohungen auf dem PC zu identifizieren. Darum ist es wichtig, dass die Virendefinitionen regelmäßig aktualisiert werden. Die Anwendungsversion bezieht sich auf die Benutzeroberfläche und auf alle Komponenten in Ihrer AVG AntiVirus-Anwendung. Aktualisierungen der Anwendungsversion enthalten Fehlerbehebungen und allgemeine Verbesserungen.

In der Standardeinstellung sind AVG Internet Security und AVG AntiVirus FREE so eingestellt, dass Virendefinitionen und Anwendungen automatisch aktualisiert werden, sobald eine neue Version verfügbar ist. Wir empfehlen, die automatischen Updates unbedingt aktiviert zu lassen.

Virendefinitionen manuell aktualisieren

  1. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche von AVG und klicken Sie auf das Symbol Aktualisieren neben Virendefinition im Hauptfenster der Anwendung rechts unten.
  2. Warten Sie, während AVG nach Updates für Virendefinitionen sucht.
  3. Wenn das Update abgeschlossen ist, können Sie die Meldung Virendefinitionen sind aktuell sehen.
  4. Möglicherweise müssen Sie Ihren PC neu starten, um das Update abzuschließen. Klicken Sie bei entsprechender Aufforderung auf Jetzt neu starten, um sofort neu zu starten.

Manuelles Update der Anwendungsversion

Das Update der Anwendungsversion beinhaltet immer auch ein Update von Engine und Virendefinitionen.
  1. Öffnen Sie die AVG-Benutzeroberfläche und wechseln Sie zu MenüEinstellungen.
  2. Stellen Sie sicher, dass im linken Bereich Allgemein ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Update.
  3. Klicken Sie im Abschnitt Anwendung auf Auf Updates prüfen.
  4. Warten Sie, während AVG auf Updates für Anwendungen prüft.
  5. Wenn das Update abgeschlossen ist, können Sie die Meldung Ihre Anwendung ist aktuell sehen.
  6. Möglicherweise müssen Sie Ihren PC neu starten, um das Update abzuschließen. Klicken Sie bei entsprechender Aufforderung auf Jetzt neu starten, um sofort neu zu starten.

Automatische Aktualisierung von Virendefinitionen verwalten

  1. Öffnen Sie die AVG-Benutzeroberfläche und wechseln Sie zu MenüEinstellungen.
  2. Stellen Sie sicher, dass im linken Bereich Allgemein ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Update.
  3. Klicken Sie im Bereich „Virendefinitionen“ auf Weitere Optionen und wählen Sie Ihre bevorzugte Option aus:
    • Automatische Aktualisierung (standardmäßig aktiviert): Updates werden regelmäßig automatisch heruntergeladen und installiert. Möglicherweise werden Sie zu einem Neustart Ihres PC aufgefordert, um die Installation abzuschließen.
    • Nachfragen, wenn eine Aktualisierung verfügbar ist: Sie werden benachrichtigt, wenn ein Update verfügbar ist. Zur Installation des Updates ist Ihre Bestätigung erforderlich.
    • Manuelle Aktualisierung (nicht empfohlen): Updates werden nicht automatisch installiert und Sie werden nicht benachrichtigt, wenn ein neues Update verfügbar ist.
    • Stream-Updates aktivieren (standardmäßig aktiviert): Bei Entdeckung neuer Malware werden durch AVG kontinuierlich kleine Aktualisierungen vorgenommen.

Automatische Updates von Anwendungen verwalten

  1. Öffnen Sie die AVG-Benutzeroberfläche und wechseln Sie zu MenüEinstellungen.
  2. Stellen Sie sicher, dass im linken Bereich Allgemein ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Update.
  3. Klicken Sie im Bereich „Anwendung" auf Weitere Optionen und wählen Sie Ihre bevorzugte Option aus:
    • Automatische Aktualisierung (standardmäßig aktiviert): Updates werden regelmäßig heruntergeladen und installiert. Möglicherweise werden Sie zu einem Neustart Ihres PC aufgefordert, um die Installation abzuschließen.
    • Nachfragen, sobald das Update heruntergeladen wurde: Sie werden benachrichtigt, wenn ein Update verfügbar ist. Zur Installation des Updates ist Ihre Bestätigung erforderlich.
    • Nachfragen, wenn eine Aktualisierung verfügbar ist: Sie werden benachrichtigt, wenn ein Update verfügbar ist (bevor es heruntergeladen wird). Um das Update zu erhalten, müssen Sie den Download und die Installation manuell starten. Möglicherweise werden Sie zusätzlich zu einem Neustart des PC aufgefordert, um das Update abzuschließen.
    • Manuelle Aktualisierung (nicht empfohlen): Updates werden nicht automatisch installiert und Sie werden nicht benachrichtigt, wenn ein neues Update verfügbar ist.

Konfigurieren von Proxy-Einstellungen

Der Abschnitt Proxyeinstellungen richtet sich an Benutzer, die sich über einen Proxy-Server mit dem Internet verbinden. In diesem Abschnitt können Sie Ihre Proxy-Einstellungen anpassen, um Probleme beim Herunterladen von Virendefinitionen und Anwendungs-Updates zu vermeiden.

Wenn Sie sich direkt mit dem Internet verbinden, können Sie diesen Abschnitt ignorieren, da die Option Bestimmten Proxy-Server verwenden als Standardeinstellung bereits deaktiviert ist.

So konfigurieren Sie Proxy-Einstellungen für Anwendungs-Updates:

  1. Öffnen Sie die AVG-Benutzeroberfläche und wechseln Sie zu MenüEinstellungen.
  2. Stellen Sie sicher, dass im linken Bereich Allgemein ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Update.
  3. Klicken Sie im Bereich „Anwendung“ auf Weitere Optionen und scrollen Sie dann nach unten zum Abschnitt Möchten Sie für Updates der Anwendung einen Proxy-Server verwenden?.
  4. Markieren Sie das Feld neben Bestimmten Proxy-Server verwenden und geben Sie Ihre Proxy-Daten in das entsprechende Textfeld ein.
    • Typ: Wählen Sie HTTP oder SOCKS4 aus.
    • Adresse: Geben Sie die Adresse Ihres Proxy-Servers ein.
    • Authentifizierungstyp: Falls der Proxy-Server Authentifizierung erfordert, wählen Sie den entsprechenden Typ aus und geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein.
Wenn Sie Ihre Proxy-Details nicht kennen, wenden Sie sich an Ihren Netzwerk-Administrator oder an Ihren Internetdienstanbieter (ISP).
  • AVG Internet Security 20.x
  • AVG AntiVirus FREE 20.x
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Kontakt