Support für Privatanwender

AVG Battery Saver für Windows – Erste Schritte

AVG Battery Saver ist ein Tool, das entwickelt wurde, um die Akkulaufzeit Ihres PC durch die Verringerung des internen und externen Energiebedarfs zu verlängern.

Dieser Artikel enthält Anweisungen und Empfehlungen für Erstbenutzer von AVG Battery Saver und beschreibt, wie Sie auf der Benutzeroberfläche so navigieren, dass Sie sofort mit der Verlängerung der Akkulaufzeit beginnen können.

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass AVG Battery Saver bereits auf Ihrem PC installiert und aktiviert ist. Detaillierte Anweisungen zur Installation und Aktivierung finden Sie in den folgenden Artikeln:

Öffnen Sie AVG Battery Saver

Nach der Installation lässt sich das Dashboard von AVG Battery Saver über eine der folgenden Methoden aufrufen:

  1. Doppelklicken Sie auf dem Windows-Desktop auf das AVG Battery Saver-Symbol.
  2. Klicken Sie auf das AVG Battery Saver-Symbol in der Windows-Taskleiste.

Navigieren im Dashboard

Auf dem Haupt-Dashboard von AVG Battery Saver stehen folgende Aktionen zur Verfügung:

  1. Wählen Sie ein Symbol zum Aktivieren einer der folgenden Stromsparoptionen aus:
    • Aus: Schaltet den AVG Battery Saver aus, damit Ihr Gerät gemäß den aktuellen Windows-Einstellungen ausgeführt werden kann. Sie können die WLAN- und Bluetooth-Verbindung weiterhin über die Dashboard-Kacheln verwalten.
    • Benutzerdefiniert: Führt den AVG Battery Saver gemäß Ihren aktuellen Einstellungen im benutzerdefinierten Modus aus. Mit diesen Einstellungen können Sie genau kontrollieren, wie AVG Battery Saver Ihre Akkulaufzeit verlängert.
    • Maximal: Führt AVG Battery Saver gemäß den Standardeinstellungen von AVG aus, die maximale Energieeinsparungen bieten. Sie können die Einstellungen für diesen Modus nicht anpassen.
  2. Bluetooth: Aktivieren oder deaktivieren Sie im Handumdrehen Ihre Bluetooth-Verbindung.
  3. WLAN: Aktivieren oder deaktivieren Sie im Handumdrehen Ihre WLAN-Verbindung.
  4. Helligkeit: Passen Sie im Handumdrehen die Helligkeit Ihres Displays an.

Benutzerdefinierten Modus verwalten

Wenn Sie Benutzerdefinierter Modus aktivieren, verlängert AVG Battery Saver die Akkulaufzeit, indem es Ihre persönlichen Einstellungen auf den benutzerdefinierten Modus überträgt. Dies ist nützlich, wenn Sie die Aktivitäten kontrollieren wollen, die AVG Battery Saver ausführt, um Strom zu sparen. Sie können beispielsweise dafür sorgen, dass AVG Battery Saver Ihre Anzeigeeinstellungen optimiert, die Prozessorleistung jedoch nicht beeinträchtigt.

Um den benutzerdefinierten Modus zu konfigurieren und zu aktivieren:

  1. Öffnen Sie AVG Battery Saver und gehen Sie zu MenüEinstellungen.
  2. Wählen Sie im linken Bereich Benutzerdefinierter Modus aus.
  3. Konfigurieren Sie die Einstellungen für Bildschirm und Anzeige sowie für Hardware und Geräte. Einzelheiten zu den verfügbaren Optionen finden Sie im folgenden Artikel:
  4. Klicken Sie auf das Symbol X in der oberen linken Ecke, um Ihre Einstellungen zu speichern, und kehren Sie zum Haupt-Dashboard des AVG Battery Saver zurück.
  5. Sie können den benutzerdefinierten Modus jederzeit aktivieren, indem Sie auf die Kachel Benutzerdefiniert klicken.

Ihre Einstellungen im Benutzerdefinierten Modus bleiben gespeichert, bis Sie sie manuell ändern. Benutzerdefinierte Moduseinstellungen gelten nur, wenn der benutzerdefinierte Modus auch aktiviert wurde.

Einstellungen anpassen

Sie können AVG Battery Saver so konfigurieren, dass es sich automatisch einschaltet, sobald das Gerät vom Netz genommen wird. Sorgen Sie alternativ dafür, dass die Anwendung nur dann eingeschaltet wird, wenn Sie einen Energiesparmodus manuell aktivieren.

  1. Öffnen Sie AVG Battery Saver und gehen Sie zu MenüEinstellungen.
  2. Wählen Sie im linken Bereich AllgemeinBattery Saver aus.
  3. Aktivieren oder deaktivieren Sie Aktivieren Sie das Battery-Saver-Profil, wenn PC ausgeschaltet ist. Falls Sie diese Option aktivieren, wird AVG Battery Saver automatisch eingeschaltet, wenn Sie Ihr Gerät vom Stromnetz trennen. Über das Dropdown-Menü können Sie außerdem wählen, welcher Energiesparmodus automatisch aktiviert werden soll, wenn Sie das Gerät vom Stromnetz trennen.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kästchen neben Deaktivieren Sie das Battery-Saver-Profil, wenn PC angeschaltet ist. Falls Sie diese Option aktivieren, wird AVG Battery Saver automatisch eingeschaltet, wenn Sie Ihr Gerät wieder an das Stromnetz anschließen.
  5. Klicken Sie auf das Symbol X in der oberen linken Ecke, um Ihre Einstellungen zu speichern, und kehren Sie zum Haupt-Dashboard des AVG Battery Saver zurück.

Ihre Einstellungen werden gespeichert und bleiben unverändert, wenn Sie sie nicht manuell anpassen.

WLAN und Bluetooth verwalten

Falls Sie WLAN und Bluetooth aktiviert lassen, wird viel Strom verbraucht, auch wenn Sie gar nicht mit diesen Diensten verbunden sind. Aus diesem Grund empfehlen wir, WLAN bzw. Bluetooth zu deaktivieren, wenn sie nicht verwendet werden, um maximale Energieeinsparungen zu erzielen.

Am unkompliziertesten lässt sich die Bluetooth-Verbindung in AVG Battery Saver über die Schnellschalter im Haupt-Dashboard von AVG Battery Saver verwalten:

  • Deaktivieren Sie WLAN bzw. Bluetooth: Klicken Sie auf den grünen Schieberegler (EIN) neben dem gewählten Service, damit sich seine Farbe in Grau (AUS) ändert.
  • Aktivieren Sie WLAN oder Bluetooth: Klicken Sie auf den grauen Schieberegler (AUS) neben dem gewählten Service, damit sich seine Farbe in Grün (EIN) ändert.

Diese Einstellungen bleiben normalerweise gespeichert, bis Sie sie manuell anpassen. Abhängig von Ihren konfigurierten Einstellungen für den benutzerdefinierten Modus werden die über die Dashboard-Kacheln angegebenen Bluetooth- und WLAN-Einstellungen möglicherweise automatisch angepasst, wenn Sie den Modus Benutzerdefiniert aktivieren. Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Weitere Empfehlungen

Weitere Informationen zu AVG Battery Saver erhalten Sie im folgenden Artikel:

  • AVG Battery Saver 20.x
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Kontakt