Support für Privatanwender

Fehlerbehebung, falls AVG AntiTrack Webseiten blockiert oder verlangsamt

In einigen seltenen Fällen kann AVG AntiTrack Ihren Browser verlangsamen oder das Laden bestimmter Websites bzw. das Herunterladen von E-Mail-Anhängen verhindern. Wenn dieses Problem auftritt, sollten Sie die Schritte in diesem Artikel ausführen, um es zu beheben.

Bevor Sie die Anweisungen unten ausführen, überprüfen Sie zunächst, ob die aktuelle Version des jeweiligen Browsers installiert ist:

Wenn nach der Aktualisierung des Browsers AVG AntiTrack weiterhin keine Tracking-Versuche erkennt und blockiert, befolgen Sie die folgenden Schritte:

  1. Deinstallieren Sie AVG AntiTrack vollständig und installieren Sie es neu, indem Sie genau die Anweisungen im folgenden Artikel befolgen:
  2. Wenn weiterhin Probleme auftreten, deaktivieren Sie Anti-Tracking:
    • Klicken Sie im Haupt-Dashboard von AVG AntiTrack auf die Kachel Anti-Tracking.
    • Klicken Sie auf den grünen Schieberegler (AN), sodass er rot (AUS) wird.
  3. Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, deaktivieren Sie den Browserschutz für den betroffenen Browser:
    • Klicken Sie im Haupt-Dashboard von AVG AntiTrack auf die Kachel Browser-Schutz.
    • Klicken Sie auf den grünen Schieberegler (Geschützt) neben dem betroffenen Browser, sodass er rot (Nicht geschützt) wird.
  4. Sollte keiner der Lösungsvorschläge das Problem beheben, entfernen Sie die AVG AntiTrack-Browsererweiterung aus dem betroffenen Browser mithilfe der entsprechenden Anleitung:

Google Chrome

  1. Klicken Sie auf das AVG AntiTrack-Symbol rechts in der Adressleiste von Google Chrome und dann auf AVG AntiTrack.
  2. Klicken Sie auf Aus Chrome entfernen.
  3. Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld auf Entfernen.

Die AVG AntiTrack-Browsererweiterung ist jetzt nicht mehr in Google Chrome vorhanden.

Mozilla Firefox

  1. Klicken Sie auf Menü in der rechten oberen Ecke von Mozilla Firefox und wählen Sie Add-ons.
  2. Wählen Sie Erweiterungen im linken Seitenbereich, klicken Sie auf das Symbol (drei Punkte) im AVG AntiTrack-Fenster, dann wählen Sie Entfernen aus dem Kontextmenü, das erscheint.

Die AVG AntiTrack-Browsererweiterung ist jetzt nicht mehr in Mozilla Firefox vorhanden.

Opera

  1. Klicken Sie auf Menü (das O-Symbol) oben links im Opera-Browser, und wählen Sie dann ErweiterungenErweiterungen.
  2. Klicken Sie auf das Symbol X oben rechts im AVG AntiTrack-Fenster, und dann klicken Sie auf Entfernen zum Bestätigen.

Die AVG AntiTrack-Browsererweiterung ist jetzt aus Opera entfernt.

Bevor Sie die nachfolgenden Anweisungen ausführen, überprüfen Sie zunächst, ob die aktuelle Version des jeweiligen Browsers installiert ist:

Wenn nach der Aktualisierung des Browsers AVG AntiTrack weiterhin keine Tracking-Versuche erkennt und blockiert, befolgen Sie die folgende Anleitung:

  1. Deinstallieren Sie AVG AntiTrack vollständig und installieren Sie es neu, indem Sie die Anweisungen im folgenden Artikel genau befolgen:
  2. Wenn weiterhin Probleme auftreten, heben Sie in den Anwendungseinstellungen die Auswahl von Tracking-Erkennung aktiviert auf:
    • Öffnen Sie AVG AntiTrack. Stellen Sie danach sicher, dass das Anwendungsfenster aktiv ist und wählen Sie AVG AntiTrackEinstellungen links in Ihrer Menüleiste.
    • Stellen Sie sicher, dass Einstellungen im linken Fenster ausgewählt ist. Dann deaktivieren Sie Tracking-Schutz und Erkennung aktivieren.
  3. Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, deaktivieren Sie den Browserschutz für den betroffenen Browser:
    • Öffnen Sie AVG AntiTrack. Wählen Sie im linken Fenster Browser aus.
    • Klicken Sie auf den grünen Schieberegler (AN) neben dem betroffenen Browser, sodass er rot (AUS) wird.
  • AVG AntiTrack 2.x für Windows
  • AVG AntiTrack 1.x für Mac

Betriebssysteme:

  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit
  • Apple macOS 11.x (Big Sur)
  • Apple macOS 10.15.x (Catalina)
  • Apple macOS 10.14.x (Mojave)
  • Apple macOS 10.13.x (High Sierra)
  • Apple macOS 10.12.x (Sierra)
  • Apple Mac OS X 10.11.x (El Capitan)

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Kontakt